Vielen Dank
für Ihr
Vertrauen!

Neue
Impulse

Ärmel hochkrempeln und
Herausforderungen angehen

UNPARTEILICH
KOMPETENT

Ein Oberbürgermeister für
alle Generationen

chevron_left chevron_right

Begegnungen

Politik heißt Verständigung. Einander zuhören, miteinander reden. Kommunizieren. Kompromisse suchen und gemeinsam finden. Als Ihr Vertreter in der Stadtpolitik verstehe ich es als meine erste Pflicht, stets den Dialog mit meinen Mitbürger zu suchen. Ihre Anregungen und Ideen bilden den Grundstein für meine Arbeit. Deshalb möchte ich Sie gern einladen, mit mir ins Gespräch zu kommen. Besuchen Sie einfach eine der folgenden Veranstaltungen und machen Sie sich selbst ein Bild von mir und meinen politischen Zielen.

Mehr Beiträge finden Sie auch auf der Facebookseite von Peter Kleine:

Am Freitag fand die Jahreshauptversammlung des Stadtfeuerwehrverbandes (SFV) Weimar statt. Die Aufgaben des Verbandes sind u.a. Förderung und Unterstützung der Feuerwehr Weimar, Förderung der Jugendfeuerwehren und Öffentlichkeitsarbeit für die Feuerwehr Weimar. Vielen Dank für das ehrenamtliche Engagement des SFV. Die Feuerwehr Weimar wird auch in Zukunft in mir einen verlässlichen Partner, Unterstützer und Förderer haben. Das Hauptamt und das Ehrenamt sind in Weimar Garant für eine starke und anerkannte Feuerwehr Weimar!

Letzte Woche habe ich die Fortbildungsagentur der Wirtschaft (FAW) gGmbH Akademie Jena in ihren Räumen der Rießnerstraße in Weimar besucht. Die Arbeit der FAW besteht darin, Menschen zu fördern, zu schulen und Maßnahmen zur beruflichen Reha in Zusammenarbeit mit den Deutschen Rentenversicherungen und den Berufsgenossenschaften anzubieten und durchzuführen. Es wird denjenigen Menschen gezielt geholfen, die ihre berufliche Tätigkeit aus verschiedenen gesundheitlichen Gründen nicht mehr ausüben können. Das Ziel, die Integration in Arbeit wieder zu schaffen, erfolgt zu einem großen Teil auch durch Einzelcoaching. Und das mit Erfolg! Im Rahmen des gesellschaftlichen Auftrags zur Förderung der seelischen Gesundheit bietet die FAW auch das Präventionsprogramm „Verrückt? Na und!“ für Weimarer Schulen an, um der Entwicklung von psychischen Erkrankungen frühzeitig zu begegnen und die Akzeptanz für seelisch erkrankte Menschen zu fördern. Durch die Arbeit der FAW seit über 20 Jahren in der Region und seit 2012 am Standort Weimar ist ein sehr gute Vernetzung und Zusammenarbeit mit zahlreichen Arbeitgebern und Beratungs- und Unterstützungsstellen in der Stadt Weimar entstanden. Die Zusammenarbeit mit der Agentur für Arbeit/Jobcenter über das Programm „VIA – Job“ ist beispielhaft. Dies ist ein Projekt für schwerbehinderte Menschen, die mit Hilfe einer Förderung des Bundesministerium für Arbeit und Soziales und in Kooperation mit der Agentur für Arbeit vor Ort. Neben der konkreten Vermittlung von schwerbehinderten Arbeitssuchenden ist Ziel des Projektes, bei Arbeitgebern in der Region eine Sensibilisierung für diese Menschen zu erreichen. Die Stadt Weimar unterstützt dieses Projekt aktiv. Eine andere Maßnahme ist zum Beispiel „Integration durch Praxis“. Hier werden junge Erwachsene unterstützt, um die Aufnahme einer Beschäftigung oder einer Ausbildung zu schaffen. Das Foto zeigt eine Teilnehmende aus dieser Maßnahme und den Sozialpädagogen Herrn Merzenich. Vielen Dank für das Engagement!

Die gerade beendete Diskussionsrunde im FSG mit Schülerinnen und Schülern der 10., 11. und 12. Klasse hat gezeigt, dass das Wahlalter zurecht auf 16 Jahre herabgesetzt wurde. Aufgeschlossen und interessiert an vielen Themen der Stadt Weimar. So macht Politik Spaß! Herzlichen Dank für das anregende Gespräch. Es ist deutlich geworden, was junge Bürger unserer Stadt von einem OB erwarten:
neben sanierten Schulen und Sporthallen, besonders wichtig ist: eine moderne Schulausstattung (insbesondere im Hinblick auf digitale Lernmedien).
Als zuständiger Dezernent habe ich mich bereits in den letzten 5 Jahren für eine Verbesserung der Lernbedingungen eingesetzt und mit der Weimarer Wohnstätte einen kompetenten Partner auch für das FSG gefunden. Manches konnte ich angestoßen, aber Vieles werde ich erst als OB anpacken können.
Allen Schülerinnen und Schülern Weimars wünsche ich erholsame Osterferien. Für die Abiturienten geht es danach richtig los. Ich drücke Ihnen die Daumen für die anstehenden Prüfungen und wünsche Ihnen alles Gute für Ihre Zukunft!

Sport im Dialog: Tolles Publikum und spannende Fragen bei der aktuellen Podiumsdiskussion im Feiningersaal des Weimarer Ilmschlösschens.

So würde ich als Schneemann aussehen. Winter- und Kälteeinbruch Mitte März 2018 - für viele ein Fluch (kalte Hände, kalte Ohren, oder ... Wo bleibt der Winterdienst? - der ist übrigens da, nur nicht überall gleichzeitig). Für meinen Sohn (und sicherlich viele Kinder Weimars) ein Segen. Doch die Sonnenstrahlen lassen erkennen: Der Frühling steht vor der Tür. Bald wird neues Leben erwachen - mit Ihrer Unterstützung nicht nur in der Natur, sondern auch im Weimarer Rathaus.

Ihr Peter Kleine