Vielen Dank
für Ihr
Vertrauen!

Neue
Impulse

Ärmel hochkrempeln und
Herausforderungen angehen

UNPARTEILICH
KOMPETENT

Ein Oberbürgermeister für
alle Generationen

chevron_left chevron_right
Peter Kleine

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

viele Weimarer wünschen sich nach 12 Jahren ein neues Stadtoberhaupt, einen Wechsel im Amt des Oberbürgermeisters. Ich, Peter Kleine, parteilos, bin 45 Jahre jung und in der Form meines Lebens.

Geboren wurde ich in Sömmerda. Mit meiner Familie lebe ich seit 2003 in Weimar. Hier sind wir sesshaft geworden und sehr glücklich, in dieser einzigartigen Stadt leben und arbeiten zu können.

Studiert habe ich Rechtswissenschaften in Jena. Wichtige Erfahrungen in der Verwaltung habe ich u. a. als Referatsleiter im Finanzministerium gesammelt. Seit nunmehr fünf Jahren setze ich mich als Bürgermeister Weimars im Dezernat Finanzen, Familie, Bildung und Sport für das Wohl der Stadt und ihrer Bürger ein. Und das sehr gern!

Für einen neuen Politikstil bringe ich Einfühlungsvermögen, Dialogfähigkeit, Hartnäckigkeit und Aufgeschlossenheit mit. Kompromisse gehören für mich ganz selbstverständlich zum Leben wie auch zur Politik. Im Umgang mit meinen Mitarbeitern und Mitmenschen pflege ich einen ruhigen, ehrlichen aber zielgerichteten Kommunikationsstil. Ich bin initiativ, übernehme Verantwortung, motiviere und versuche, meine politischen Grundwerte vorzuleben.

Ich bitte Sie um Ihre Stimme bei der Wahl um das Amt des Oberbürgermeisters. Weimar braucht frischen Wind. Es ist Zeit für neue Akzente und Impulse. Unsere Bürger fühlen sich nicht einbezogen und beklagen zu Recht die mangelhafte Kommunikation der letzten Jahre. Mit Tatendrang, Ideen und Bürgerbeteiligung möchte ich Weimar voran bringen. Deshalb: Gehen Sie zur Wahl und wählen Sie mich zum neuen Oberbürgermeister!

Herzlichst Ihr

u kleine

 

10 FRAGEN AN PETER KLEINE

 

Wie können Sie am besten entspannen?
Im gemütlichen Sessel bei guter Musik (ist ja bekanntlich Geschmacksache); abschalten kann ich aber auch beim Schwimmen und Joggen. Oder wenn ich ein humorvolles Buch zur Hand nehme.

Was ist das schönste Fleckchen in Weimar?
Von den vielen zauberhaften Ecken in Weimar ist der Schlosspark Belvedere einer meiner Favoriten. Hier fühlt man sich regelrecht in eine andere Zeit zurückversetzt.

Ihre Gründe für einen Urlaub in Weimar?
Die erstklassige Verbindung zwischen Parks, Gärten und der schier unendlichen Anzahl geschichtsträchtiger Orte. Von der Steinzeit über Klassik bis in die Gegenwart. Das Meiste lässt sich sogar fußläufig erreichen - und für jede Generation ist etwas Spannendes dabei. Dann noch ein Besuch im Schwanseebad und ein gutes Essen in einem der zahlreichen Restaurants – ein perfekter Urlaubstag!

Was ist Ihre größte Schwäche?
Es fällt mir schwer, bei einer leckeren Thüringer Bratwurst nein zu sagen.

Warum engagieren Sie sich in der Kommunalpolitik?
Die Möglichkeit mitzugestalten, mit anderen gemeinsam Ideen zu entwickeln, hat man nur, wenn man sich aktiv einbringt. Es ist zu bequem, immer nur zu meckern. Außerdem ist es ein großartiges Gefühl, Dinge in die Tat umzusetzen, die anderen eine Freude bereiten.

Was machen Sie in Ihrer Freizeit besonders gern?
Ich nutze meine freie Zeit vor allem, um mit meiner Familie zusammen zu sein, Wandern oder Eis essen. Ich trainiere auch sehr gern und bewußt. Oder ich genieße das gemütliche Beisammensein mit meinen Freunden bei den Rettungsschwimmern der DLRG Weimar.

Ihr größter persönlicher Erfolg?
Besonders stolz bin ich auf meine Familie. Sie schafft es immer wieder, mir auch an den anstrengendsten Tagen ein Lächeln auf die Lippen zu zaubern. Und sie gibt mir die Gewissheit, füreinander da zu sein und uns gegenseitig zu unterstützen.

Welche Personen sind Ihre größten Vorbilder?
Erfolgreiche Sportler, wie zum Beispiel Michael Phelps. Denn Ziele und neue Höchstleistungen zu erreichen, das gelingt nur mit Selbstdisziplin und dem unbedingten Willen, etwas zu schaffen, was zunächst unerreichbar scheint. Man muss immer wieder den eigenen Schweinehund überwinden und darf sich von Niederlagen nicht beirren lassen. Das finde ich absolut bewundernswert.

Was ärgert Sie?
Eitelkeit, Egoismus und Unehrlichkeit.

Was ist Ihr Lebensmotto?
Nutze die Zeit, die dir gegeben ist und finde dabei das richtige Maß zwischen Tatendrang, Demut und Erholung. Aber auch Respekt und Hilfsbereitschaft gegenüber anderen.